Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

 

 

Die Verwaltungsgemeinschaft Fladungen im Landkreis Rhön-Grabfeld, drei Mitgliedsgemeinden mit ca. 4.200 Einwohnern, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Geschäftsstellenleiter

(w/m/d) in Vollzeit

Ihre Aufgaben:

• Geschäftsleitung der Verwaltungsgemeinschaft und Leitung der Hauptverwaltung im Rahmen der anstehenden Neuorganisation der Verwaltung

• Qualifizierte fachliche Unterstützung sowie Rechtsberatung des Gemeinschaftsvorsitzenden und aller Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden in allen Belangen der allgemeinen Verwaltung

• Beratung der gemeindlichen Gremien

• Kommunale Grundsatzfragen

• Allgemeines Verwaltungs-, Verwaltungsverfahrens- und Verwaltungsprozessrecht

• Vertragsrecht und kommunales Ortsrecht mit Satzungsrecht

• Personalführung und Personalplanung

• Übernahme von Sonderaufgaben

• Sitzungsdienst mit Vor- und Nachbereitung der Sitzungen

• Bereitschaft zur Teilnahme an Sitzungen und dienstlichen Terminen auch außerhalb der regulären Arbeitszeit

• Mitarbeit im Standesamtes als weiterer Standesbeamter

Ihr Anforderungsprofil:

• Abschluss als Dipl.-Verwaltungswirt (m/w/d) (3. QE), Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst oder als Verwaltungsfachwirt (m/w/d) (BL II/AL II) oder eine vergleichbare Qualifikation

• Fundiertes und breites Fachwissen

• Ausgeprägte Führungsqualitäten, hohe Sozialkompetenz und längere Berufserfahrung in der Kommunalverwaltung

• Sicheres und bürgerorientiertes Auftreten sowie sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit

• Überdurchschnittliches Engagement, Verantwortungsbereitschaft, Verhandlungsgeschick und Flexibilität

• Kooperations- und Teamfähigkeit

• Bereitschaft sich fortzubilden, um sich den wechselnden Anforderungen einer modernen Kommunalverwaltung anzupassen und diese auch aktiv zu gestalten

• Ausbildereignung bzw. Bereitschaft, diese zu erwerben

• Fundierte EDV-Kenntnisse

Wir bieten Ihnen:

• Eine Führungsposition an zentraler Stelle unserer Kommunalverwaltung

• Ein verantwortungsvolles, vielseitiges und anspruchsvolles Aufgabengebiet

• Leistungsgerechte Bezahlung nach den Bestimmungen des TVöD bzw. des Beamtenrechts (BayBesG)

• Zusatzversorgung öffentlicher Dienst

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung bis spätestens 31.01.2019. Die üblichen, aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an die Verwaltungsgemeinschaft Fladungen, Marktplatz 1, 97650 Fladungen oder per E-Mail an .

Nähere Auskünfte erhalten Sie bei Frau Erste Gemeinschaftsvorsitzende Agathe Heuser-Panten unter der Telefonnummer 09778/9191-0 oder bei Herrn Geschäftsstellenleiter Conny Schmuck unter der Telefonnummer 09778/9191-34.

Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

 


 

Afrikanische Schweinepest

Das Veterinäramt in Bad Neustadt weist darauf hin, dass sich die hoch ansteckende Afrikanische Schweinepest unaufhaltsam verbreitet. Im September 2018 wurde sie – neben osteuropäischen Ländern – nun auch erstmals in Belgien nachgewiesen.

Für den Menschen ist die Afrikanische Schweinepest hingegen ungefährlich. Auch der Verzehr von Lebensmitteln, die von infizierten Tieren stammen, ist gesundheitlich unbedenklich. Dennoch gilt es zu vermeiden, dass das Virus – beispielsweise über mitgebrachte Lebensmittel – seinen Weg nach Deutschland findet und dadurch große wirtschaftliche Schäden anrichtet.

Das Virus der Afrikanischen Schweinepest ist außerordentlich widerstandsfähig. Nicht nur frisches, sondern auch gefrorenes, gepökeltes oder geräuchertes Fleisch, Wurstwaren wie Rohwürste oder Salami, können für Haus- und Wildschweine über lange Zeit infektiös sein.

Das Virus wird direkt über Tierkontakte oder indirekt, z.B. über Fleisch oder Wurst von infizierten Tieren übertragen.

Weitere Informationen, insbesondere welche Gefahren von diesem Virus ausgehen und was zur Verhinderung der Ausbreitung des Virus unternommen wird, sind der Internetseite des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt Verbraucherschutz unter folgendem Link

https://www.stmuv.bayern.de/themen/tiergesundheit_tierschutz/tiergesundheit/krankheiten/asp/index.htm

zu entnehmen.

 

Weitere Informationen / Merkblatt

 


 

 

 

97616 Bad Neustadt a. d. Saale, Spörleinstrasse 11 Telefon 09771 94-147 . Telefax 09771 94-81 147 www.rhoen-grabfeld.de

 

PRESSEMITTEILUNG Rhön-Grabfeld 

Zur honorarfreien Veröffentlichung

Bad Neustadt a. d. Saale, den 18.07.2018

 

Impulse für den Bau und Erwerb von Wohneigentum

 

Das Landratsamt Rhön-Grabfeld weist darauf hin, dass sich ab sofort zu den bisherigen Fördermitteln des Freistaats Bayern für selbstgenutzten Wohneigentum aus dem Bayer. Wohnungsbauprogramm zu einem Zinssatz von 0,5 % der Kinderzuschuss von 2.500 € je Kind auf 5.000 € je Kind erhöht hat.

Das Bayer. Zinsverbilligungsprogramm mit 10- und 15jähriger Zinsfestschreibung sowie als weitere Alternative eine 30jährige Zinsfestschreibung (Volltilgung mit

2,05 % Zins + 2,53 % Tilgung – Stand: 29.03.2018] besteht weiterhin.

Die Förderung ist u.a. von der Größe des Objekts und vom Familieneinkommen abhängig.

Die Einkommensgrenzen wurden zum 01.05.2018 erhöht, so dass es ab sofort Fördermittel für mehr Menschen in Bayern gibt.

Beim Erwerb von vorhandenen Familienheimen/Eigentumswohnungen, Ersatzneubau, Neubau auf einer Konversionsfläche oder innerörtlichen Brachfläche gibt es einen ergänzenden Zuschuss in Höhe von 10 % der förderfähigen Kosten, max. 30.000 €.

Die Anträge auf Förderung sind vor Abschluss des Kaufvertrages bzw. vor Baubeginn zu stellen.

Zwecks weiterer Informationen wenden Sie sich bitte bei beabsichtigtem Bau bzw. Erwerb von Objekten an die Ansprechpartnerin im Landratsamt Rhön-Grabfeld, Gebäude: Kolpingstr. 18, I. Stock, Zimmer 570,

Frau Liane Sell, Telefon 09771/94-570, e-mail:

Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Hier erhalten sie genauere Auskünfte und Hilfe bei der Antragstellung.

Weitere Infos gibt es im Internet unter: www.bauen.bayern.de und www.bayernlabo.de .

_______________________________________________________________________________________________________

Dorfflurbereinigung Fladungen/Rhön Projekt 2 - Dorferneuerung
Stadt Fladungen, Landkreis Rhön-Grabfeld


BEKANNTMACHUNG

 

Das Flurbereinigungsverfahren Fladungen/Rhön Projekt 2 soll abgeschlossen werden.

Der Flurbereinigungsplan steht unanfechtbar fest. Die gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen sind fertig gestellt und abgerechnet.

Die Förderung mit öffentlichen Mitteln ist abgeschlossen.

Der als Grundlage zur Abrechnung mit den Beteiligten dienende Verwendungs-nachweis (zahlenmäßiger Nachweis) und der dazugehörende Sachbericht liegen ab sofort auf die Dauer von einem Monat (April 2018) im Rathaus der Stadt Fladungen während der all¬gemeinen Dienststunden zur Einsicht aus.

Die Teilnehmer am Flurbereinigungsverfahren haben die Möglichkeit, in den Verwendungsnachweis mit Sachbericht Einsicht zu nehmen.


Würzburg, den 08.03.2018

Der Vorsitzende des Vorstandes
der Teilnehmergemeinschaft

gez.

Jürgen Eisentraut
Baudirektor

 

 



Barrierefreiheit

Anschrift
Verwaltungsgemeinschaft Fladungen
Marktplatz 1
97650 Fladungen

Tel 09778/9191-0
Fax 09778/9191-33


Öffnungszeiten

 

VGem Fladungen

Marktplatz 1
97650 Fladungen

 

Tel 0 97 78 / 91 91 -0
Fax 0 97 78 / 91 91 -33

 

Öffnungszeiten

Mo: 8:00 - 12:00 Uhr

Di:  8:00 - 12:00 Uhr & 13:30 - 15:30 Uhr

Mi:  geschlossen

Do: 8:00 - 12:00 & 13:30 - 17:30 Uhr

Fr:  8:00 - 12:00 Uhr